Merve Kazokoğlu



 


Merve Kazokoğlu ©Malte Scholz

Merve Kazokoğlu, geboren 1982 in Ankara, erhielt im Alter von 6 Jahren ihren ersten Ballett- und Klavierunterricht. Klarinettenunterricht bekam sie am Istanbuler Konservatorium und bei Alain Boeglin in Ankara. Während ihrer Schulzeit war sie mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“. 2002 absolvierte sie das Abitur an der Deutschen Schule Istanbul und nahm ihr Klarinettenstudium als DAAD-Stipendiatin an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Prof. Hans Dietrich Klaus auf, wo sie 2007 ihr Diplom erwarb. 2009 absolvierte sie ihr Kammermusikstudium und 2012 schloss sie bei Prof. Thomas Lindhorst ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ab.

Kazokoğlu war 2007/08 Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt am Main, gefördert von der Kunststiftung NRW, 2008 „Junge Solistin“ des Staatlichen Sinfonieorchesters Istanbul, 2009 Stipendiatin der Yehudi-Menuhin-Organisation Live Music Now, 2011 Preisträgerin der Stockhausen-Kurse in Kürten und Stipendiatin an der Cité Internationale des Arts in Paris.

Wichtige künstlerische Impulse erhielt sie u.a. bei Charles Neidich, Ernesto Molinari, Suzanne Stephens, Jörg Widmann, Martin Spangenberg und Sir András Schiff.

Kazokoğlu spielte bei zahlreichen Ur- und Erstaufführungen mit und nahm an diversen Musikfestivals teil, u.a. Bang on a Can Summer Music Festival, Schleswig-Holstein Musik Festival, Quantensprünge ZKM Karlsruhe, ManiFeste Paris, Impuls Festival Graz und Young Euro Classic Berlin. Ihre Auftritte wurden u.a. vom WDR, NDR und Deutschlandfunk ausgestrahlt. 2014 wurde sie als Gastsolistin zum Sommerkonzert der Landesregierung NRW im Amphitheater Gelsenkirchen eingeladen.

Ihr besonderes Interesse gilt dem Komponisten Karlheinz Stockhausen und dem Musiktheater. In der Spielzeit 2013/14 übernahm sie die Hauptrolle in der Kinderoper „Der Kleine Harlekin“ nach Werken von Stockhausen unter der Regie von Carlus Padrissa (La Fura dels Baus). Die Oper wurde bisher an der Bayerischen Staatsoper in München, am Natalia Sats Musiktheater in Moskau, am Opernhaus Graz und im Dschungel Wien aufgeführt.

Beim Musikfest Berlin im September 2015 spielte sie die Rolle der Eva in MICHAELs REISE von Karlheinz Stockhausen an der Seite des Trompeters Marco Blaauw mit dem Ensemble Musikfabrik. Denselben Part übernahm sie in der Oper DONNERSTAG aus LICHT, die im Juni 2016 ihre Premiere am Theater Basel feierte. Von der Kritikerumfrage des Magazins Opernwelt wurde DONNERSTAG zur „Opernaufführung des Jahres 2016“ gewählt.

Seit Oktober 2016 ist Merve Kazokoğlu als Lehrkraft für Holzbläser-Kammermusik und künstlerische Leiterin des Ensemble Earquake an der Hochschule für Musik Detmold tätig.

Sie lebt mit ihrem Ehemann, der in der freien Theaterszene tätig ist, in Frankfurt am Main.

 
© 2014 Merve Kazokoglu